Coachapero 2017

Zur diesjährigen Ausgabe des Coachaperos durften wir elf Coaches begrüssen. Dieser grosse Andrang freute uns sehr!

Zu Beginn wurden die neuen Coachs begrüsst. Sie erhielten einen praktischen Ordner mit Register auf jeden Monat verteilt, die bereits mit den nötigen Papieren ausgestattet waren. Weiter ging es mit Informationen aus dem Kanton und der Auswertung des Fiebermessers (Umfrage über den Gesundheitszustand der Abteilung welche gecoacht wird). Auch beim Fiebermesser war die Beteiligung so hoch wie seit Jahren nicht mehr. Die Fieberkurve zeigte keine Anzeichen zur Besorgnis. Nach dem theoretischen Teil, wurde das Apero offiziell eröffnet. Bald setzten sich die Anwesenden in eine gesellige Runde und tauschten sich über das vergangene Jahr aus. Vom Apero war reichlich vorhanden und es wurde auch gut zugelangt. Es war fast alles da, bis auf die Guetzli, welche vergessen wurden. Dieser Fauxpas wird uns im nächsten Jahr nicht mehr passieren. J

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.